Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Alles über die wohl coolsten Musik-Instrumente

Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Beitragvon fenderizer » Di Nov 06, 2007 7:32 pm

Hallo,

habe auf Anregung von Nosferatu einmal ein paar schon öfter genannte Effekte als Sound-Beispiel eingespielt. Ich habe dabei versucht, den Pegel möglichst gleich zu halten, damit die Beispiele vergleichbar sind.
Alle Beispiele wurden mit einer Epiphone Flamekat auf dem Halstonabnehmer eingespielt, die restlichen Instrumente (Backing) sind bei allen Aufnahmen identisch.

Erster Kandidat ist der Holy Grail von Electro Harmonix (Reverb-Regler auf ca. 85%)

Bild

Da das Teil keinen Klangregler hat, ist die Aufnahme vergleichsweise dumpf, im Zweifelsfall müßte man die Höhen dann am Amp weiter aufreißen. Um die Vergleichbarkeit zu wahren, habe ich hier keine Klangregelung bemüht.

Beispiel Holy Grail

Zweiter Kandidat ist der Danelectro Spring King

Bild

hier alle Regler voll auf (100%), und das Teil pluckert trotz relativ kurzer Feder vor sich hin ... laut Tikidog soll der Spring King zu Rückkopplungen neigen.

Beispiel SpringKing

Letzter Kandidat für die erste Runde ist die Johnson J-Station, ein Modelling-Amp à la POD. Hier ein Programm basierend auf dem allseits beliebten Fender TwinReverb, Hall voll auf.

Bild

Beispiel J-Station

viel Spaß beim Anhören. Für Kommentare und Erweiterungen mit eigenen Beispielen sind sicher auch die Anderen Forenteilnehmer dankbar. Die Hintergrund-Mucke läßt sich bei Bedarf bei mir anfordern.

Gruß - der Fenderizer
they're coming to take me away hahaaa ...
Benutzeravatar
fenderizer
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 720
Registriert: Mo Aug 15, 2005 5:39 pm
Wohnort: Bad Cannstatt

Beitragvon Jazzmasterfetischist » Di Nov 06, 2007 9:27 pm

:D Also ich hab auch den SpringKing und finde der klingt einfach gut, oder? Weiss selbst nicht, ob er mir sogar besser gefällt als der Reverb meines Dual Showman Reverb :?:
Gruß - der Jazzmasterfetischist

Fender Sammlung:
Fender Jazzmaster STS US Re-Issue mit 2x `65 Original PU, 1965 Fender Jaguar STS, 1961 Fender Telecaster blonde, 1963 Fender Stratocaster CAR, 1973 Fender Showman Dual, 1990 `59 Bassman Re-Issue
Benutzeravatar
Jazzmasterfetischist
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 106
Registriert: So Aug 12, 2007 2:17 am
Wohnort: Germering

Beitragvon watusijo » Fr Apr 11, 2008 11:39 pm

Ich habe den Fender RI-Reverb.Mod ausprobiert, den man im Internet häufig findet...die 6V6 Röhre gegen eine NOS 6K6 getauscht (Tube Amp Doc, RCA, 22 EUR), die 12 AT7 und die 12 AY7 gegen hochwertige (auch TAD) und muss sagen, das hat WIRKLICH 'was gebracht. Vorher hatte man nur "einen" Surf-Sound, jetzt hat man "DEN" Surf-Sound...mal sehen, welche Verbesserung der Tausch des Kondensators über dem Ton-Poti noch bringt...
Benutzeravatar
watusijo
Hodad
Hodad
 
Beiträge: 95
Registriert: So Okt 15, 2006 4:21 pm
Wohnort: Jübek

Re: Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Beitragvon fenderizer » Do Mai 29, 2008 5:47 pm

hier noch ein interessanter Link zum Danelectro Spring King:

http://blog.sobriety.de/2007/07/15/test ... ring-king/

und - vom selben Autor - auch noch ein Test des Electro Harmonix Holier Grail:

http://blog.sobriety.de/2007/07/22/test ... ier-grail/

Gruß - der Fenderizer
they're coming to take me away hahaaa ...
Benutzeravatar
fenderizer
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 720
Registriert: Mo Aug 15, 2005 5:39 pm
Wohnort: Bad Cannstatt

Re: Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Beitragvon mtkoltan » Di Jun 03, 2008 2:05 pm

Hab' ich mir gestern auch schon durchgelesen und mich gefragt, ob ich mir den falschen Reverb gekauft habe. Ich benutze den Spring King, und so richtig, wie ich mir das vorgestellt habe, pluckert der bei mir nicht. Bislang habe ich das darauf zurückgeführt, daß ich nicht Gitarre, sondern Cello spiele und es an der etwas verschiedenen :? Tonerzeugung liegt; nach dieser Rezension bin ich mir da aber gar nicht mehr so sicher. Und ich habe auch das Feedback-Problem, wenn ich das Ding komplett aufdrehe.

Andererseits: Der Rezensent erwartete von seinem Reverb offensichtlich etwas anderes als der gemeine Surfgitarrist/-cellist; insofern kann man die globale Aussage SpringKing schlecht, Holier Grail besser wahrscheinlich nicht 1:1 übernehmen.
mtkoltan
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 231
Registriert: Do Nov 03, 2005 10:53 pm
Wohnort: Freiburg

Re: Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Beitragvon MarKeyWest » Di Jun 03, 2008 2:40 pm

Ich hab' den SpringKing vor ca. 1 1/2 Jahren im Musikhaus angetestet.
Ein Feedback konnte ich nicht verzeichnen, lag aber sicherlich an der relativ geringen Lautstärke sowie dem Transistor-Amp.
Nein, "Pluckern" konnte man das wahrhaftig nicht nennen, auch nicht wirklich "Plätschern", und an der überschäumenden Fender-Brillianz fehlte es auch allemal.
Da aber nicht genug Kohle für's original Outboard da ist, bleib' ich schön bei meinem (irgendwie doch fast ausreichenden) Onboard-Reverb im Vibrolux.
Benutzeravatar
MarKeyWest
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 373
Bilder: 0
Registriert: Mo Dez 19, 2005 10:09 am
Wohnort: SurfCity Osnabrück

Re: Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Beitragvon fenderizer » Mi Jun 04, 2008 12:31 pm

mtkoltan hat geschrieben:Hab' ich mir gestern auch schon durchgelesen und mich gefragt, ob ich mir den falschen Reverb gekauft habe. Ich benutze den Spring King, und so richtig, wie ich mir das vorgestellt habe, pluckert der bei mir nicht. Bislang habe ich das darauf zurückgeführt, daß ich nicht Gitarre, sondern Cello spiele und es an der etwas verschiedenen :? Tonerzeugung liegt; nach dieser Rezension bin ich mir da aber gar nicht mehr so sicher.

Ein wenig pluckern lassen geht ja (siehe mein Soundbeipiel), den richtigen *PLATSCH* habe ich da aber auch noch nicht 'rausbekommen. Ich meine, das liegt womöglich an dern kurzen Federn des Spring King. Habe mir diese Woche bei eBay ein langes Accutronics-Hallsystem geschossen, jetzt brauche ich noch ein wenig Elektronik und ein freies Wochenende mit meinem Lötkolben, danach mehr hier beim "Reverb-Vergleich (sound-haltig)".
mtkoltan hat geschrieben:Andererseits: Der Rezensent erwartete von seinem Reverb offensichtlich etwas anderes als der gemeine Surfgitarrist/-cellist; insofern kann man die globale Aussage SpringKing schlecht, Holier Grail besser wahrscheinlich nicht 1:1 übernehmen.

Ich denke, das gilt für (fast) alles im Leben: man sollte die subjektive Bewertung von irgend etwas auch unter Berücksichtigung der Erwartungen o.Ä. des Bewertenden noch einmal für sich interpretieren.
Wenn jemand den neuen Lamborghini in allen Tönen lobt, muß ich die Karre nicht zwangsläufig auch geil finden - spätestens, wenn ich meine Gitarre mitsamt Kofferverstärker da 'rein packen (und selber noch mit dem Auto fahren) möchte, gibt's nämlich dicke Probleme.
Oder wenn z.B. in einer Gitarren-Zeitschrift eine Klampfe hochgelobt wird, heißt das ja auch noch lange nicht, daß die a) auch prima für Surfmucke ist und b) mir allein deswegen schon gefallen muß ...
Also alles bitte schön auch unter Berücksichtigung der Begleitumstände betrachten und selber noch 'mal unter Berücksichtigung seiner persönlichen Schwerpunkte (siehe Lambo) für sich bewerten.

Gruß - der Fenderizer

P.S: hatte in der Zwischenzeit auch noch ein paar weitere Vergleichs-Geräte unter den zitternden Tester-Fingern. Stay tuned for further updates of this thread.
they're coming to take me away hahaaa ...
Benutzeravatar
fenderizer
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 720
Registriert: Mo Aug 15, 2005 5:39 pm
Wohnort: Bad Cannstatt

Re: Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Beitragvon Jazzmasterfetischist » So Jan 25, 2009 4:32 pm

Gruß - der Jazzmasterfetischist

Fender Sammlung:
Fender Jazzmaster STS US Re-Issue mit 2x `65 Original PU, 1965 Fender Jaguar STS, 1961 Fender Telecaster blonde, 1963 Fender Stratocaster CAR, 1973 Fender Showman Dual, 1990 `59 Bassman Re-Issue
Benutzeravatar
Jazzmasterfetischist
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 106
Registriert: So Aug 12, 2007 2:17 am
Wohnort: Germering

Re: Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Beitragvon cheesy old geezer » So Jan 25, 2009 6:07 pm

hallo...mir ist folgendes aufgefallen !
holy grail : zuhause ok ...klaro kein "platsch" ! laut mit band ...zu "boomy" !kein platsch!
spring king :zuhause ok...stottert, wenn man die seiten abdämpft...regler auf 2 uhr !!..dann geht s !
laut mit band ...feeeedback..na ja..verzerrer wird schon mal eingesetzt...die 3 regler auf 1 uhr ist dann ok ,aber irgendwie auch wieder zu wenig !!!...hm...kein ausweg aus der billigen reverb-hölle in sicht !...wie schaut s den eigentlich mit dem "room mate" von z-fex aus ?...kostet allerdings auch an die 300€ !hat den schon jemand getestet?
Benutzeravatar
cheesy old geezer
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 273
Bilder: 0
Registriert: Mo Jan 19, 2009 6:39 pm
Wohnort: berlin

Re: Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Beitragvon Paulssilence » Mo Jan 26, 2009 11:08 am

habe mir vor 2 Jahren den Soul Mate von Van Amps zugelegt! Ist auf jeden Fall ein tolles Teil! Liefert aber keinen killer reverb sould. Für zuhause aber dennoch bestens geeignet (besonders um über einen alten Fender Champ zu spielen)! Und natürlich NICHT digital!

http://www.vanamps.com/solemate.htm
Benutzeravatar
Paulssilence
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 108
Registriert: So Nov 30, 2008 4:41 pm
Wohnort: Ja

Re: Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Beitragvon Paulssilence » Mo Jan 26, 2009 11:11 am

Benutzeravatar
Paulssilence
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 108
Registriert: So Nov 30, 2008 4:41 pm
Wohnort: Ja

Re: Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Beitragvon cheesy old geezer » Mo Jan 26, 2009 7:51 pm

eieiei...ziemlich mild ,was der kasten hergibt !....obwohl das mit den eingebauten federn immer ein gutes zeichen sein sollte !...wie s dann wohl lauter klingt ?...wer weiß !...habe mal überlegt den holy grail plus zu testen !allerdings schwer zu bekommen ! :cry:
Benutzeravatar
cheesy old geezer
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 273
Bilder: 0
Registriert: Mo Jan 19, 2009 6:39 pm
Wohnort: berlin

Re: Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Beitragvon sonni » Mi Jan 28, 2009 2:52 pm

für die SpringKing-Fraktion und v.a. die Bastler n schöner link auf nen surfguitar101-thread:

http://www.surfguitar101.com/modules.ph ... pic&t=5579

da versucht einer, das Maximum aus dem SpringKing herauszuholen, wurde hier aber glaub ich schonmal irgnwo gepostet...
sonni blechdach
Benutzeravatar
sonni
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 132
Registriert: So Sep 03, 2006 7:57 pm
Wohnort: Wien

Re: Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Beitragvon watusijo » Fr Jul 31, 2009 11:17 pm

Hier endlich 'mal 'was tolles aus dem Bereich Amp-Modelling:

http://www.rolandmusik.de/produkte/FRV-1/index.php

und passend dazu der Test auf YouTube:

http://www.youtube.com/watch?v=GX5EhRCWJOs

naja, Country kann er ja ziemlich gut, kompliment, aber Surf sollte er vielleicht noch Mal üben... :?
Benutzeravatar
watusijo
Hodad
Hodad
 
Beiträge: 95
Registriert: So Okt 15, 2006 4:21 pm
Wohnort: Jübek

Re: Reverb-Vergleich (sound-haltig)

Beitragvon mtkoltan » Sa Aug 01, 2009 11:33 pm

Und wer probiert das Ding jetzt aus und gibt uns einen Bericht? He, Ehrie, als Chef des deutschen Surfmusikforums, kannst Du da nicht mal Roland anhauen, daß sie ein Testexemplar den, sagen wir mal, Surfer Girls überlassen gegen eine Rezension hier im Forum?
mtkoltan
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 231
Registriert: Do Nov 03, 2005 10:53 pm
Wohnort: Freiburg

Nächste

Zurück zu Instrumente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste